Referenzen

                               Industrieobjekte   l   Öffentliche Gebäude   l   Wohn- und Geschäftshäuser

                               Seniorenwohnanlagen   l   Ein- und Zwei-Familienhäuser

 

 

                      
//

NRW Klimakommune Saerbeck                                                                                            

 

Die Gläserne Heizzentrale ist das Herzstück der NRW-Klimakommune Saerbeck, die 2012 mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet wurde.

Die Plüth Wärmetechnik lieferte zwei Pelletkessel mit je 550 und 300 kW Leistung, die an ein Nahwärmenetz von 1,4 km angeschlossen sind. Außerdem wurden sechs doppelthohe Solar-Kollektoren installiert. Auch die Inbetriebnahme und Einstellung der Parameter der gesamten Heizungszentrale übernahmen wir.

Die Gläserne Heizzentrale ist noch mehr: Sie ist auch Informationsplattform und Kommunikationszentrum. Hier werden Interessierte empfangen und über die Aktivitäten der Klimakommune informiert.

Technische Daten:
Zwei Pelletkessel 550 und 300 kW Leistung
Brennraumtemperatur: 845° C
Wirkungsgrad: > 95 %
Einsatz von PowerPellets (Link zur Preisgarantie Pellets), ca. 360 to im Jahr
Brennwert: 5 kW/h pro kg
Ascheanteil: < 0,1 %
Pelletbunker mit 40 to Kapazität
Nahwärmenetz mit 21.000 l Wasser Fassungsvermögen
Temperaturbereich: 75 – 83° C
2 Pufferspeicher mit je 4.500 l
6 doppelthohe Solarkollektoren zur Heizungsunterstützung

 

[Kimakommune Saerbeck, externer Link]

[Projekt-Prospekt, PDF 7,5 MB]


 

                      
//

Wohnungsverein Rheine                                                                                             

 

Der Wohnungsverein Rheine hat einen alten Bauernhof im Naturschutzgebiet „Randelbachquelle“ kernsaniert. Dieses Objekt bietet generationsübergreifend viele Nutzungsmöglichkeiten.

 

Neben der Quelle befinden sich hier auch Kopfweiden und Streuobstwiesen. Das Nutzungskonzept sieht Freizeit- und Weiterbildungsangebote für Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren vor. Hier werden z. B. Themen wie Umwelt und Naturschutz für Schulklassen angeboten.

 

In diesem Hof kommt Hoval Heiztechnik mit hervorragender Ökobilanz zum Einsatz.
Ein 70 kW BioLyt Pelletskessel und ein 35 kW Holzvergaser AgroLyt Heizkessel sorgen für die benötigte Wärme. Durch den hohen Anteil an eigenem Holz deckt der AgroLyt über Tag den Grundbedarf an Wärme, den Rest liefert der Pelletkessel vollautomatisch.
Mit dieser Anlage hat der Wohnungsverein deutlich verringerte Heizkosten und heizt komplett CO-neutral.

 



 
                      
//

Grundschule Langholt                                                                                              

 

Im Zuge der Grundsanierung der Grundschule in Langholt wurde auch die komplette Heizungsanlage erneuert.

 

Als erstes öffentliches Gebäude in Rhauderfehn heizt die Grundschule Langholt jetzt mit einem 130 kW Hoval-BioLyt Pelletkessel (Link zum Kessel). Um Witterungs-Spitzen ab zu decken, ist dieser Kessel in Kaskade mit einem 150 kW Hoval UltraGas Gasbrennwertkessel geschaltet. Der Gaskessel springt also nur an, wenn es draussen besonders kalt ist. So ist eine zuverlässige Beheizung bei jeder Witterung sicher gestellt.

 

Diese Hoval Pelletheizung sichert langfristig niedrige Heizkosten im Vergleich zu Öl und Gas und ist zudem besonders CO₂-neutral. Der Ausstoß von Kohlendioxid der Grundschule wurde von 160 to im Jahr auf 95 to im Jahr gesenkt. Mit dem Pellet-Heizkessel hat die Grundschule Langholt eine intelligente, zukunftssichere Investition getätigt, die sich aus zahlt.

 

 

 
nach oben